Arbeitsschutzmanagement ISO 45001

 

Arbeitsschutz durch strategische
Prozesse fördern.

Die ISO 45001 gibt neue Impulse für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen. Vielen wird diese Norm neue Ansatzpunkte für weitere Prozessverbesserungen liefern – insbesondere auch die konkretisierten Forderungen hinsichtlich der Auftragnehmer und „mental health“. Das bedeutet: zusätzliche Chancen um – auch die psychische – Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten und ihre Motivation nachhaltig zu steigern.

Werden verschiedene Prozesse die Einfluss auf das AMS des Unternehmen haben outgesourct, müssen diese ebenso definiert, dokumentiert und kontrolliert werden. In dieser Forderung wird das risikobasierte Denken des Unternehmens deutlich.

Sie suchen Antworten und Lösungen auf folgende Fragen:

❌ Warum gibt es die Norm für Arbeitsschutzmanagement überhaupt?

❌ Wie kommt es, dass verschiedenste Betriebe (Größen, Branchen) zertifiziert werden können?

❌ Wer muss sich im Unternehmen um welche Aufgaben kümmern?

❌ Wie hoch sind die Aufwände oder benötigten Ressourcen für die Bearbeitung der möglichen Risiken?

❌ Was bedeutet die kontinuierliche Verbesserung?

❌ Was ist unter risikobasiertes Denken zu verstehen?

❌ Wie läuft eine Zertifizierung ab?

❌ Welche Auditarten gibt es?

❌ Was ist eine Managementbewertung / Managementreview?

❌ Wie kann ein bereits zertifiziertes Risikomanagementsystem weiterentwickelt werden?

❌ Welche Risiken können für das Unternehmen im Bereich Arbeitsschutz entstehen?

Arbeits- und Gesundheitsschutz global vereinfacht

Eine erfolgreiche Implementierung von ISO 45001 setzt die Umsetzung folgender Anforderungen voraus:

  • Planung: Definition von Arbeitsschutzzielen, darunter Arbeitsbelastung, Arbeitszeiten, Führung und Unternehmenskultur, gesunde Arbeitsbedingungen sowie Planung von Risikomaßnahmen
  • Durchführung: Umsetzung der festgelegten Maßnahmen und Prozesse, Umsetzung der Arbeitsschutzpolitik, bezüglich u. a. Outsourcing, Einkauf und Vertragspartnern
  • Kontrolle: ständige Überprüfung der Arbeitsschutzziele innerhalb des Unternehmens, Leistungsüberwachung der Verfahrensweisen hinsichtlich rechtlicher und anderer Anforderungen sowie organisatorischer und sozialer Faktoren.
  • Optimierung: Anpassung und Verbesserung von Verfahren und Maßnahmen, um eine erfolgreiche Arbeitsschutzpolitik zu gewährleisten

Vorteile auf einen Blick:

✓ Change-Management, bei dem die Mitarbeiter nicht auf der Strecke bleiben

✓ Verbessertes Schnittstellenmanagement

✓ Verminderung von Arbeitsunfällen

✓ Effizienzsteigerung

✓ Kostensenkung durch Prozessoptimierung

✓ Aufdeckung von Schwachstellen und möglichen Potenzialen

✓ Stärkung der eigenen Marktposition

✓ Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit durch die Mitarbeiterorientierung

Wie wir Sie unterstützen können: 

✓ Analyse der vorhandenen Prozesse

✓ Potenzialanalyse

✓ Managementsystempflege

✓ Durchführung von internen Audits

✓ Unterstützung bei der Managementbewertung

✓ Schulung des internen Managementsystembeauftragten

✓ Unterstützung bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen

✓ Begleitung des externen Zertifizierungsaudits

✓ Lean Management

✓ Implementierung der ISO 45001

Sie wollen Veränderung und benötigen kompetente Unterstützung?

Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen, wir informieren Sie umfassend und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten.