Risk & Security Management

 

Sicherheit mit der Suche nach Risiken schaffen

 

Die Tätigkeiten innerhalb eines Unternehmens hängen auch immer mit den verschiedensten potenziellen Risiken zusammen, welche bestenfalls schon im Vorfeld entdeckt werden, um den Schaden zu minimieren.


Wo beginnt die Suche?

 


Bereits bei der Planung von Arbeits- und Prozessschritten können die ersten Risiken erkannt und durch Maßnahmen reguliert werden. Auch bei regelmäßigen Arbeitsplatzbegehungen oder Risk-Audits lassen sich die ein oder anderen Risiken aufdecken und durch gezielte Maßnahmen bearbeiten. Wichtig dabei ist, dass die Risiken oft mit Chancen einhergehen, welche für das Unternehmen anderweitig ggf. unentdeckt geblieben wären.


Risikomanagement – Damit Zukunft gelingt!
 

Risiken sind nicht nur innerhalb des Unternehmens zu finden, sondern oft auch in der Umwelt des Unternehmens. Lieferanten beispielsweise bringen anderen mögliche Risiken mit sich als es Kunden oder Kooperationspartner tun. In einer Risikomatrix lassen sich die Risiken besonders gut darstellen und weiter verarbeiten, denn nach der Risikoidentifikation geht es weiter mit einer ersten Risikobewertung. Bei der Risikobewertung findet nicht nur die Bewertung nach Eintrittswahrscheinlichkeit sondern auch nach Schadensausmaß statt. Mit der Erkenntnis aus der Bewertung kann im nächsten Schritt eine Hierarchie für die Bearbeitung der Risiken erstellt werden, in welcher dann auch Maßnahmen zu Eliminierung oder Minimierung der Risiken festgelegt werden.


Der Risk und Security Management Prozess
 

Bestandteil dieses Prozesses sind die folgenden Punkte, welche nach Abschluss ähnlich dem PDCA-Zyklus wieder von vorn beginnen bzw. geprüft werden:

  • Sicherheitsrichtlinien
  • Kontrollziele
  • Erforderliche Kontrollmaßnahmen
  • Gestaltung der Kontrollmaßnahmen
  • IT – Assets
  • Sicherheitslücken
  • Bedrohungen
  • Risiken 

Wenn das Risikomanagement bestmöglich eingesetzt werden soll, muss dies effektiv mit der Sicherheitsarchitektur des Unternehmens integriert werden. Nur so werden die besten und belastbarsten Ergebnisse für die weitere Bearbeitung und kontinuierliche Verbesserung geliefert. Eine ganzheitliche Sichtweise kann so gewährleistet werden. 


Drei der wichtigsten Sicherheitsrisiko – Kategorien

 


Bei der Erstellung einer Risikoanalyse sollten ergänzend zu möglichen Naturkatastrophen die folgenden drei Kategorien beachtet werden:

  • Physische Bedrohung
  • Menschliche Bedrohungen
  • Cyber Bedrohungen

Vorteile auf einen Blick:

✓ Sicherung des Fortbestands des Unternehmens

✓ Erhöhung der Stabilität der Geschäftsprozesse

✓ Stärkung der eigenen Marktposition

✓ Aufdeckung von Schwachstellen

✓ Verbesserung der Reaktionsfähigkeit

Wie wir Sie unterstützen können: 

✓ Risikomanagement

✓ Risk-Audit

✓ Business Continuity Management

✓ GAP-Analyse

✓ Struktur-, Schutzbedarfs- und Risikoanalyse

✓ Coaching

Sie wollen Veränderung und benötigen kompetente Unterstützung?

Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen, wir informieren Sie umfassend und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten.